Juni 1, 2020

Professor Rafał Kurzawa für The New Yorker

Obwohl 76% der Polen den Zugang zu In-vitro-Behandlungen für Ehen unterstützen und 44% das Recht alleinerziehender Mütter auf In-vitro-Fertilisation unterstützen, ist der gefrorene Embryo nach wie vor einer der wichtigsten politischen Themen in Polen.

Diese Tatsache veranlasste die Journalistin Anna Louise Sussman, einen Artikel zu schreiben, der in der amerikanischen Zeitschrift The New Yorker erschien.
Einsame Frauen, die in Polen eine IVF-Behandlungsrecht beantragen, erzählten der Autorin des Artikels von ihrer Situation. Das Material wurde u. a. dank der Hilfe eines unersetzlichen Mitglieds unseres Teams – des Vizepräsidenten der Polnischen Gesellschaft für Reproduktionsmedizin und Embryologie – Professor Rafał Kurzawa erstellt. Lesen Sie den ganzen traurigen und schockierenden Artikel.

Grafik: Holly Stapleton.